Der Startzeitpunkt steht fest und rückt unaufhaltsam näher.

Als Startzeitpunkt habe ich Sonntag, den 10. März 2013 festgelegt.

Einerseits kribbelt es schon gewaltig in mir und die Freude auf die bevorstehende Wanderschaft ist groß, aber anderseits schleicht langsam Panik in mir hoch. Es sind neben den eigentlichen Reisevorbereitungen auch noch viele andere Dinge zu erledigen. Ich verabschiede mich ja nicht für einen Urlaub von ein paar Wochen von zu Hause, sondern bin voraussichtlich für ca. sieben Monate unterwegs. In dieser Zeit muss Noriko viele Dinge tun, die ich normalerweise erledige. Der optimistische Zeitansatz von sieben Monaten setzt allerdings voraus, dass ich im Schnitt täglich 28 km laufe.

Recent Related Posts

3 Gedanken zu “Der Startzeitpunkt steht fest und rückt unaufhaltsam näher.

  1. Werner, das klingt ja alles ungeheuer spannend; am kommenden Do. erfahre ich ja mehr…
    Harald

  2. Hallo Werner,

    jetzt bin ich doch noch dazugekommen, Deinen heutigen Text zu lesen, den heutigen Lauf hast Du gut beschrieben. Wenn alles klappt, dann laufen wir noch 2 x zusammen auf den Frankenstein. Mit Arnold werde ich dann wohl öfters alleine laufen, Susanne, Jens und Andre sind ja nicht immer präsent. Auf jeden Fall trinken wir am 3.3. dann noch ein Gläschen bei Rolf auf Deine Tour.
    Übernehme Dich jetzt nicht, damit Du pünktlich los laufen kannst.

    Eine sportliche Woche wünscht Dir
    Brigitte

  3. Hallo Werner,

    mit Freude habe ich deine “Visitenkarte” gestern bei Globetotter in der Filiale Frankfurt im 4. Stock (Kleinteile-Abteilung) vorgefunden. Ich bin sogleich auf deinen Blog gehuscht und finde ihn klasse.

    Es freut mich sehr, daß wir persönlichen Kontakt hatten und ich als Verkäufer von Globetrotter mit dir einigen Austausch hatte. Sehr interessiert hat mich die Tatsache, daß du besondere Wanderschuhe trägst. Das ist für dein am Sonntag beginnendes Vorhaben auch gut nachvollziehbar.
    Ich wünsche dir ganz tolle Erlebnisse, gute Erfahrungen und viel Gesundheit, und bin beieindruckt von deinem Mut die Wanderung zu tun.
    Liebe Grüße,
    Frank Holst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.